Mittwoch, 9. März 2016

Tag 4 im Elefantencamp- Elefanten machen Arbeit

So ein Dickhäuter (die grossen wiegen ca. 3,5 t) frisst am Tag 200 kg Grünzeug. Also woher nehmen? Deswegen werden einige Flächen im Bereich des Camps mit Elefantengras  (Miscanthus giganteus, Chinaschilf) bebaut. Miscanthus gehört zu den Süssgräsern und liefert einen sehr hohen Ertrag an Biomasse.

Wir durften auch ein mal die Machete schwingen, nur um mal ein Gefühl für den Aufwand zu bekommen.


Das Ganze darf man sich natürlich bei Temperaturen gegen 40 Grad Celsius vorstellen! Seit November hat es nicht mehr geregnet, die Waldbrandgefahr ist sehr hoch und der Wasserstand der Flüsse entsprechend niedrig. Die Elefanten werden zur Abkühlung mehrmals am Tag gebadet oder Abgebraust und müssen müssen ganz viel trinken...



Ursprünglich sind die Elefanten für Arbeiten im Holz trainiert worden. Um dies zu demonstrieren haben Roger und Thomas mit ihre Tieren zwei Holzstämme über den Hof gerollt und auch wieder zurückgestapelt.


Auch mit Elefantenkraft ein anstrengender Job.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen